wingwave®-Coaching - Konzept, Methode und Anwendungsfelder

Was ist wingwave®-Coaching?

wingwave®-Coaching ist ein im Jahr 2001 von den Diplom-Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund entwickeltes Kurzzeit-Coaching-Konzept. Es handelt sich bei wingwave® um ein sehr effektives und geschütztes Verfahren, welches bereits bewährte psychologische Coaching-Elemente miteinander vereint. 

 

wingwave®-Coaching gehört zu den am besten beforschten Coaching Verfahren und 

wird in den Bereichen Business, Leistungssport, Pädagogik und Didaktik, Gesundheit sowie in Künstlerkreisen erfolgreich eingesetzt.

Beinahe 6.000 Coaches setzen diese Methode mittlerweile im deutschsprachigen Raum, in den europäischen Ländern wie z.B. Italien, Spanien, Serbien, Frankreich, Skandinavien sowie in den USA und in Russland erfolgreich bei Ihrer Arbeit ein.

 

Die drei wichtigsten Anwendungsfelder für wingwave®

1. Regulation von Leistungsstress

Sie erleben hier einen effektiven Sressausgleich bei Spannungsfeldern im Team, mit Kunden, der Familie, bei „Rampenlicht-Stress“, „Nackenschlägen“ (private, berufliche Enttäuschungen, plötzliche Zwischenfälle wie z.B.schlechte Nachrichten) auf dem Weg zum Ziel oder bei körperlichem Stress wie Schlafmangel. Durch die rasche Stabilisierung wird Ihre innere Balance wiederhergestellt. Sie werden innerlich wieder ruhig und konfliktstark.

2. Ressourcen-Coaching

An dieser Stelle wird wingwave® für Erfolgsthemen wie Selbstbild-Coaching, positive Selbstmotivation, die Stärkung des „inneren Teams“, Steigerung der Kreativität, Ziel-Visualisierung und mentale Vorbereitung auf Spitzenleistung (z.B. Prüfungen, bei wichtigen öffentlichen Auftritten oder Wettkämpfen im sportlichen Bereich) eingesetzt.

3. Belief-Coaching

Hier geht es darum, sich Ihrer leistungseinschränkenden und die Lebensqualität mindernden Beliefs (=Glaubenssätze) wie z.B. „Ich bin nichts wert“ oder „Ich bin hilflos“ bewusst zu werden, sie zu überwinden und in ressourcenvolle Glaubenssätze zu verwandeln.

 

Auch unrealistische „Euphorie-Fallen“ im Belief-System wie z.B. „Alles ist machbar“ oder „Ohne mich geht nichts“ werden aufgedeckt. Denn diese können langfristig die innere Welt erschütterbar machen, da sie aufgrund ihres zu hohen Anspruchs notgedrungen irgendwann zum Versagen führen.

 

Ziel ist es eine emotional stabile Belief-Basis und persönliche Glaubenssätze zu entwickeln, die auch anspruchsvollen mentalen Belastungen standhalten können.

 

Die Wortbedeutung von "wingwave"

"Psyche" heißt nicht nur Atem, Seele und Lebenskraft, es bedeutet auch "Schmetterling".

Wingwave Coaching

Der Name wingwave® nimmt Bezug auf die häufig in diesem Zusammenhang verwendete Metapher „der Flügelschlag eines Schmetterlings“. Diese Schmetterlings-Metapher ist in Anlehnung an die Chaos-Theorie von Edward N. Lorenz (Klimaforscher) entstanden. Sie besagt sinngemäß, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Erde das Klima ändern kann. Der Wortbestandteil „Wing" erinnert an diesen Flügelschlag  des Schmetterlings.

 

Ebenso können auch „kleine“ Impulse wie durch Winken erzeugte Augenbewegungen das Klima in der Erlebnis- und Verhaltenswelt eines Menschen bedeutsam und positiv bewegen.

 

Gleichzeitig bedeutet es, dass der „Wing“ exakt an der richtige Stelle eingesetzt werden muss. Dieser Ansatzpunkt wird durch den Myostatik-Test gewährleistet. Außerdem verdeutlicht die Flügel-Metapher die große Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften, des Menschen.

 

Der Wortbestandteil „Wave“ ist in Anlehnung an den englischen Begriff „brainwave“ entstanden. Sinngemäß heißt das „tolle Idee“ oder „Geistesblitz“. Diese brainwaves werden durch wingwave®-Coaching gezielt hervorgerufen.

 

 

Wie funktioniert wingwave®- Coaching?

"Schlaf eine Nacht drüber, dann sieht die Welt schon anders aus."

Die REM Schlafphase

Sicherlich kennen Sie auch diesen Satz aus dem Volksmund, der in kürze wiedergibt, was über Nacht in unserem Gehirn passiert: Normalerweise verarbeiten wir unsere Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen, während wir schlafen.

 

Dieser Verarbeitungsprozess findet in der REM-Phase (Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen) statt.

Es handelt sich hier um die nächtlichen Traumschlafphasen in denen sich unsere Augen bei geschlossenen Lidern ganz schnell hin und her bewegen.

Die zunehmende Informationsflut sowie die Veränderungs- und Leistungsgeschwindigkeit, der wir heute ausgesetzt sind, können allerdings dazu führen, dass diese nächtlichen REM-Phasen für unser Gehirn nicht ausreichen, um die Erlebnisse zu verarbeiten. Auch dem gesündesten Menschen kann das passieren.

 

Diese unverarbeiteten Stresserlebnisse können sich unterschiedlich auswirken: Ängste, Selbstzweifel, blockierte Emotionen, Antriebslosigkeit, innere Unruhe, Schlaflosigkeit etc.

 

Mit Hilfe des Myostatik-Tests (O-Test) können die Stressoren und blockierenden Emotionen sicher und punktgenau identifiziert werden, um anschließend die blockierten Verarbeitungsmechanismen wieder anzustoßen und den Stress zu lösen. 

Bilaterale Hemisphärenstimulation
Einsatz von wachen REM-Phasen

 

Um diesen Vorgang anzustoßen, werden im wingwave®-Prozess schnelle Fingerbewegungen vor den Augen des Klienten vollzogen. Der Klient folgt diesen schnellen Bewegungen mit den Augen. Dieser Vorgang ähnelt den nächtlichen REM-Phasen und wird häufig auch als „wache“ REM-Phasen bezeichnet.

 

 

Die Methodenbestandteile im Einzelnen

Myostatik-Test (O-Ring-Test nach Omura)

Muskeltest
Myostatik-Test

Der Myostatik-Test wird zur Erfassung der individuellen Muskelreaktionen eingesetzt.

Er ermöglicht die punktgenaue Planung von optimalen Coachingprozessen durch die Identifikation relevanter Stressauslöser. Der Test dient dazu, die richtigen Triggerpunkte zu bestimmen, wie auch den laufenden Coaching-Prozess und die Wirkung der Interventionen zu überprüfen. Der Muskeltest verkürzt daher den Coachingprozess und verhindert Interpretationsfallen.

 

Bilaterale Hemisphärenstimulation

Bilaterale Hemisphärenstimulation
Stimulation beider Gehirnhälften

 

Wie beispielsweise „wache“ REM-Phasen (Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen),  die durch schnelle horizontale Augenbewegungen erzeugt werden (durch schnelles "winken" vor den Augen des Klienten/der Klientin) sowie durch auditive oder taktile links-rechts-Reize zur schnellen Entstressung des limbisches System.

Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP)

Unsere fünf Sinne
Arbeit mit Submodalitäten

Für eine erfolgreiche und gehirngerechte Zielplanung werden hier Methoden wie beispielsweise Reframing (Umdeutung eines Sachverhaltes wie z.B.: ist das Glas „halb leer“ oder „halb voll“?), Arbeit mit Submodalitäten (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen) oder Timeline (Reflektion belastender Erlebnisse aus der Vergangenheit) zum Einsatz gebracht.

wingwave® und Forschung

wingwave® ist bereits in einigen Studien an der Universität Hamburg und der Medizinischen Hochschule Hannover beforscht. Dabei hat sich gezeigt, dass schon 2 Stunden wingwave®-Coaching dazu führen können, Redeangst und Lampenfieber in Präsentationssicherheit und Auftrittsfreude zu verwandeln. Der Verein www.bahnungsmomente.org informiert fortlaufend über weitere Forschungsvorhaben zu wingwave® und weiteren Kurzzeit-Coaching-Verfahren.

 

Weitere Informationen zum Thema wingwave® finden Sie auch auf der offiziellen Methodenseite www.wingwave.com

 

Hier finden Sie einen deutschsprachigen wingwave®- Film auf YouTube:

 

"Die Seelenflüsterer – Turbo-Coaching gegen Stress und Angst“

Diese mehrteilige Serie zeigt, wie die Begründer der Methode (Diplom-Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund)wingwave®-Coaching bei verschiedenen Klienten erfolgreich einsetzen.

 

 

Nutzen Sie diese effektive Methode des Kurzzeit-Coachings sowohl für Ihre beruflichen als auch persönlichen Themen und Ziele. Oftmals reichen schon  2 bis 5 Sitzungen aus, um wieder eine innere Balance, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität herzustellen.

Bitte beachten Sie:

Coaching bzw. wingwave®-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung ist beim Klienten eine normale psychische und physische Belastbarkeit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich.

 

Das Erstgespräch ist kostenfrei!