Leiden Sie unter Schlafstörungen?

Anzeichen von Schlafstörungen

 

Schlafstörungen (Insomnie) gehören zu den häufigsten gesundheitliche Problemen überhaupt: 

 

1/3 der in Deutschland lebenden Erwachsenen leiden unter Schlafstörungen.

 

80 % der Erwerbstätigen in Deutschland schlafen schlecht. Das entspricht 34 Mio. Menschen

Seit 2010 sind die Schlafstörungen bei Berufstätigen im Alter zwischen 35 und 65 Jahren um 66 Prozent angestiegen.

Schlafstörungen äußern sich entweder in dem Gefühl, schlecht ein- oder durchzuschlafen. Oftmals kommt es auch zu vermehrter Tagesmüdigkeit.

 

Es kann zu kurzfristigen Schlafstörungen kommen, die über wenige Tage z.B. in bestimmten belastenden Situationen auftreten können oder auch begleitend zu kurzzeitigen körperlichen Erkrankungen. Diese Art von Schlafstörungen sind harmlos und vergehen auch wieder.

 

 

Schlafstörungen, die jedoch mehr als 4-5 Wochen anhalten, sollten unbedingt abgeklärt werden. Ursachen können sowohl im seelischen als auch im körperlichen Bereich liegen.

Beschwerden und Folgen von Schlafstörungen

Bei Schlafstörungen unterscheidet man zwei verschiedene Beschwerdebilder:

 

1. Beschwerden, die den Schlaf selbst betreffen

Dazu zählen: Ein- und Durschlafstörungen, ein Gefühl von verminderter Erholsamkeit des Schlaf, Unruhe, nächtliches Schwitzen, Alpträume.

 

2. Beschwerden, die am Tag auftreten

Dazu zählen: Erschöpfung, verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit

 

Beide Beschwerdebilder können gemeinsam auftreten. Auch zusätzliche Symptome sollten Beachtung finden wie z.B. :

  • Schnarchen als Hinweis auf eine Atemstörung
  • Bewegungsdrang
  • Restless-Legs-Syndrom
  • gedrückte Stimmung 

 

Durch die erhöhte Tagesschläfrigkeit  besteht zudem erhöhte Unfallgefahr.

Schlafmangel kann zum Nachlassen der Gedächtnisfunktion führen und hat z.B. einen negativen Einfluss auf den Zucker- und Fettstoffwechsel, das Herz-Kreislauf System und kann das Immunsystem schwächen.

 

Schlafstörungen und Auswirkungen auf Ihre Lebensqualität

Wie geht es Ihnen aktuell?

Leiden Sie bereits seit mehreren Wochen, Monaten oder auch Jahren unter einem oder mehreren der folgenden Symptome:

  • starker Müdigkeit am Tag?
  • geringer Konzentrations- und Leistungsfähigkeit?
  • Stimmungsschwankungen?
  • depressiven Verstimmungen?

Falls Sie eine oder mehrere Fragen mit "Ja" beantworten können, dann gehen Sie jetzt Ihr Thema an und holen Sie sich Unterstützung! Ich kann Ihnen versprechen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten (wieder) in den gesunden Schlaf zu finden! Und es lohnt sich, denn gesunder Schlaf ist eine der wichtigsten Grundlagen für unsere geistige und körperliche Gesundheit.

 

Bestandaufnahme und weiteres Vorgehen

Ausführliches Gespräch

In einem ersten Gespräch klären wir Ihr Schlafverhalten ab und schauen dabei auch gezielt auf Ihre Lebensumstände. Folgende Punkte werden dabei u.a. berücksichtigt:

  • Tagesablauf, allgemeiner Lebensstil
  • Essgewohnheiten
  • Abendprogramm, Schlafgewohnheiten, Schlafenzeiten,  Rituale vor dem Einschlafen
  • Dauer der Einschlafzeit
  • Verhalten während des Schlafes,  Häufigkeit der und Dauer der Aufwachphasen, Aufwachzeiten
  • Befinden am Tag
  • soziales Umfeld
  • mögliche Belastungen
  • Medikamente, Alkohol/Drogenkonsum
  • Vorerkrankungen bzw. Begleiterkrankungen
  • vorliegende Laboruntersuchungen/Artzberichte
  • Schlaftagebuch

 

Auf Basis aller Informationen können wir die weiteren Schritte gemeinsam planen, decken die möglichen Ursachen Ihrer Schlafstörungen gemeinsam auf und erarbeiten Lösungswege. Evtl. sind auch weitergehende Untersuchungen notwendig, die Sie dann z.B. bei Ihrem Arzt/Heilpraktiker oder auch im ggf. im Schlaflabor angehen können. Ich stehe Ihnen weiterhin als Lotse in dem gesamten Prozess zur Seite.

 

Werden Sie Ihr eigener Schlafexperte

So Fördern Sie Ihren gesunden Schlaf

Im Nachgang an die Bestandsaufnahme entwickeln wir gemeinsam einen individuell auf Sie zugeschnittenen Fahrplan. Offene Fragen werden geklärt, Sie erfahren wie Schlaf eigentlich funktioniert, was während der einzelnen Schlafphasen passiert, was (Ihre) Ursachen für Schlafstörungen sind und was Sie selbst ganz konkret tun können, um (wieder) in einen gesunden Schlaf zu finden. Ich begleite Sie auf dem gesamten Weg der Veränderung und stehe Ihnen gerne jederzeit mit meiner Erfahrung zur Seite. 

 

Sie erhalten zahlreiche praktische Tipps (z.B. die Regeln der Schlafhygiene) und bekommen Tools an die Hand (z.B. aus dem  Stressmanagement, dem Mentalcoaching oder aus dem Bereich der Entspannungsverfahren) die Ihnen dabei helfen, Ihr eigener Schlafexperte zu werden. Sie erhalten außerdem einen Überblick, wie Sie mit der richtigen und ausreichenden Bewegung und Ernährung positiv auf Ihren Schlaf einwirken können.

 

Zudem berate ich Sie auch gerne in Bezug auf natürliche Mittel und Supplemente, die Sie unterstützend einsetzen können.

Bitte beachten Sie:

Mein Angebot ersetzt keine Behandlung beim Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten.

Es dient vor allem der Prävention sowie der Unterstützung Ihrer körperlichen und seelischen Gesundheit z.B. durch Stärkung Ihres Immunsystems, durch eine ausgewogene Ernährung, durch mehr Bewegung, durch das Lösen von Blockaden, durch das Erreichen von mentaler Fitness oder ein effektives Stressmanagement.

 

Mein Angebot soll Sie dabei unterstützen, einen passenden und gesunden Weg für sich zu finden. Dies umfasst Maßnahmen für Ihre Psyche UND Ihren Körper. Denn beides bildet eine Einheit.